HMG038 Gebrauchtwaren aus Meckelmoor

Die 38. Ausgabe von Hitmist Germany, heute mit Schmatzefutter, Surface-Test, Problem-Eingerede, Bauchpinselei f√ľr alle, wahnsinnigem St√∂bercast-Geplugge, gro√üen Schw...agern, klugschei√üenden √úbersetzern, h√∂llisch tiefer Reingeschlenderei ins Hochpaterre, Nerzen mit Leopardenmuster, Couchhopping mit R. Kelly, Gro√üvater-Kamasutra, St√∂berladen in Meckelmoor, vollgesamten Decken, Hopserlauf durch die Distelwiese, Boxershorts mit Klettverschluss, schaukelndem Wolf im R√ľbenmond, Manifest der Retro-Kinder, Mutterf√ľhler, Dorfidylle mit H√§hnen, Ziegen die wie Menschen schreien und Vielem mehr. Viel Spa√ü beim H√∂ren.

Diesmal: Thrift Shop von Macklemore feat. Wanz

Download MP3 (14,6MB)

Veröffentlicht am 25.02.2013 | Kommentare (9)



Kommentare

  1. kai
    Warnung: Dieser Podcast kann bei übermäßigem Gehör ablachend wirken. In Kombination mit formaler Logik eingenommen droht eine akute Hirnparalyse. Bei regelmäßigem Konsum empfehlen wir, geeignete Schutzfrettchen zu tragen. Bei Rückfragen wenden Sie sich an Ihren lokalen Desinformationsbeauftragten.
  2. Buhmuckl
    Schutzfrettchen FTW!!!

    Danke Kai für das großartige Kopfkino :D
  3. TiE
    Ach du heiliger Öllemörs!
    Ich habe seit Jahren nicht mehr so herzhaft gelacht! Das ist bis dato auf jeden Fall meine absolute Lieblingsfolge und übersteigt meiner Ansicht nach sogar Evergreen Folge 30. Ich habe teilweise kaum noch Luft bekommen^^
    Und die Stelle, an der mein Name (zu meiner größten Überraschung vollkommen korrekt ausgesprochen) genannt wurde, habe ich mir selbstredend promt fünf Mal angehört ;-)
    Macht weiter so!

    Gezeichnet TiE aka Euer wahrscheinlich größter Fan
  4. Markus
    Ich mag das Format echt und ihr beiden seid super sympathisch aber die Übersetzungen teilweise, ancient Janitor (alter Verwalter). Als Praktikant bei Google Translate reichts. Wenn man sich allerdings schon seit zig Jahren mit Popkultur in englischer Sprache beschäftigt *hüstel* dann sollte man eine Packung Aspirin oder einen Beißring zur Hand haben. Fand ich jetzt, so ganz unverbindlich und kritikfrei.

    Nur mal was mir so spontan aufgefallen ist (wegen Aua):

    Passing up on those moccassins = passing up heisst auf etwas verzichten also hat er die dinger NICHT gekauft

    Bummy and grungy = Bummy von Bum (Penner) und Grungy von Grunge ("Dreck/Schmutz im poetischen Sinne nach welchem auch die zugehörige Musik-Art -Nirvana- benannt ist)

    ergo hat der olle Mäkelmohr die Latschen nicht gekauft weil die selbst für ihn zu verratzt waren

    (somebody else has been walking in ist übrigens nur der Schüttelreim damit er Moccassins irgendwie unterbringen konnte)

    Knee Board = ist ein Surfbrett zum draufknien und keine Kniebank aus der Kirche

    Pop some tags = heisst Preisschilder im Trödelladen durchzublättern/stöbern

    Die Tags werden nicht geklaut sondern er stöbert durch die Preisschilder weil er nur 20 Öcken hat.

    I'ma take your grandpa's style = Ich zieh mich wie dein Opa an (Hipster halt) und nicht "ich nehm dich auf Großvaterart"

    rocking a wolf on your noggin = sich einen Wolf(hut) auf dem Kopf gut stehen lassen

    Wenn ich was "gerockt" habe dann hab ich das ja auch nicht geschüttelt sondern eben "gerockt" und genau so ist das hier gemeint.

    ice on the fringe = diamanten/kristall verziehrungen auf den nähten/kragen

    Hier kann man sich das übrigens Satz-für-Satz erklären lassen (Englisch): http://rapgenius.com/Macklemore-and-ryan-lewis-thrift-shop-lyrics

    Bitte weitermachen für uns Mutterfühlers. Klugscheissen beendet. :)

    P.S.: Falls ich das alles total falsch verstehe und die Freiassoziation von den Texten so gemeint ist bitte ich um Nachsicht und entschuldige mich wenn ich den Rest des Archivs fertig gehört habe aus dem dutzend Folgen die ich bis jetzt intus habe kam irgendwie nur Vokabelnachsitzen raus bei mir.
  5. Viermalbe
    Markus, vielen Dank für deine umfassenden Hinweise. Aus gegebenem Anlass erkläre ich dir noch einmal unser Konzept:

    Wir suchen uns bewusst nur schlechte Übersetzungen der Songs heraus, um mit deren Hilfe eine möglichst weit vom Original entfernte Interpretation zu finden. Dazu haben wir bewusst auch den englischen Originaltext nicht vorliegen, sondern verlassen und rein auf die schlechte Übersetzung. Dir korrekte Übersetzung oder Bedeutung von Redewendungen können wir also nicht berücksichtigen. Aber eigentlich können wir auch Englisch ;)

    Unser Anspruch ist und war niemals, eine Interpretation der wahren Bedeutung des Textes vorzunehmen. Das können andere viel genauer. Je absurder unsere eigene Live-Interpretation, desto besser. Deshalb bereiten wir uns auch nicht auf die Folgen vor. Wir sehen den Text, also die gegooglete schlechte Übersetzung auch zum ersten mal, während das Mikro bereits läuft. Und klar, meistens ist das wirklich nur das Ergebnis aus Google Translate.

    Ich hoffe, dass du uns mit dieser Erklärung die schlechten Übersetzungen entschuldigen kannst, aber so ist nun mal das Konzept. Auf Rapgenius haben wir in früheren Folgen auch schon mal verwiesen, für Leute, die sich dann doch für die wahre Bedeutung der Texte interessieren.
  6. Markus
    Hatte ich mir beinahe schon gedacht nachdem ich der Folge etwas hinterher gegoogelt habe hab ich dann auch die Übersetzung gefunden die ihr benutzt habt (musste die natürlich gleich auf songtexte.com ausbessern). Zum Glück kenne ich das meiste Zeug das ihr behandelt nicht da ich keine Chartsmusik höre nur bei Macklemore hatte ich mich schonmal mit dem Text beschäftigt und konnte es mir einfach nicht verkneifen.

    Hatte das Format halt so verstanden dass ihr die Übersetzungen der Texte nehmt an denen es ja fürwahr genug auszusetzen gibt.

    Unter den geklärten Vorzeichen kann ich bestimmt die anderen Folgen entspannter hören :)

    Wenn ich mir mal angewöhnen könnte Podcasts von vorne zu hören wäre das vielleicht nicht zu Stande gekommen aber ich komm da irgendwie besser rein was aktuelles zu hören und bei Gelegenheit ins Archiv zu tauchen.

    Anyway weiter so und sorry fürs rumzicken =)
  7. strelizie
    Neues aus Meckelmoor:

    http://www.hamburg.de/geolog-objekte-start/146786/104-meckelmoor-text.html
  8. Viermalbe
    @strelizie Die Seite ist doch oben im Beschreibungstext der Folge bereits verlinkt ;)
  9. strelizie
    Ooch, tut mir leid, das habe ich glatt übersehen. Ich war von Meckelmoor einfach so beeindruckt...

    Übrigens mal ein dickes Lob an euch; ich höre euren Podcast sehr gern und freu mich immer auf neue Folgen.

    Grüßle Strelizie



Neuer Kommentar